Schlemmen im Landbrenner

Bei bestem Sommerwetter lud Martin Temme, Inhaber des Restaurants Landbrenner auf dem Gut Clarenhof, Freunde…
IFU Vorstand auf Zweirad-Tour

IFU Vorstand auf Zweirad-Tour

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Frechener Unternehmen (IFU)­­­ hat sich mit Fahrrad, Mofa  und Motorroller auf…

IFU-Newsletter: 4. Quartal 2020

Vorwort des 1. Vorsitzenden Warum noch einen Newsletter mehr im Postfach? Weil der IFU aktuell…
Kleine Anerkennung für „Dienst am Nächsten“

Kleine Anerkennung für „Dienst am Nächsten“

Systemrelevante Einrichtungen und Organisationen in Frechen bekommen in der Adventszeit ein „kleines Dankeschön“ vor die…
Dicke Damen aus zartem Beton

Dicke Damen aus zartem Beton

Zwei kräftig gebaute Damen aus Zartbeton, sogenannte „Nanas“, zieren jetzt den Außenbereich der Firma Schaebens…

IFU ist das Kürzel für „Interessenvereinigung Frechener Unternehmen„.

Frechen ist ein Mittelzentrum mit rund 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Stadt liegt unmittelbar vor den Toren Kölns und direkt am Verkehrsknotenpunkt Köln-West.

Frechen war vormals bekannt für Brikett- und Steinzeugindustrie und hat den Strukturwandel zum Dienleistungszentrum erfolgreich vollzogen. Das Spektrum der heute ansässigen Unternehmen reicht von der Logistik über Handelsunternehmen bis in die IT- und Medienbranche.

Die zentrale Lage zwischen den Autobahnen A1, A4, A61 und den Bundesstrassen B55 und B264 einerseits und die sehr gute Erreichbarkeit u.a. auch mit Straßenbahn oder S-Bahn andererseits, sowie die Nähe zu den Flughäfen Köln und Düsseldorf, stellen wichtige und prägnante Standortvorteile der Stadt Frechen dar.

News

Das IFU - Kontaktforum

Die Kommunikation zwischen Unternehmern, Selbständigen und den Vertretern von Rat und Verwaltung fördert die IFU im Gesprächskreis Wirtschaft.

Wir veranstalten Empfänge und informelle Treffen und repräsentieren die Frechener Unternehmen in der Öffentlichkeit.

Unsere Mitglieder profitieren von einem breiten Netzwerk und dem offenen Erfahrungsaustausch.

Mitglied werden